Meine Philosophie

Sie fragen sich vielleicht, was einem dazu bewegt, sich mehrere Hunde zu halten und zu züchten. Ich glaube mir ist der Wunsch Hunde zu züchten in die Wiege gelegt worden: Ich habe schon immer eine große Naturverbundenheit und Liebe zu Tieren gehabt.  Hunde sind meine große Leidenschaft und begleiten mich schon mein Leben lang. Sie haben mir Respekt und Achtung vor anderen Lebewesen und der Natur gelehrt.

Gesunde & freundliche Familienhunde

Mein Zuchtziel ist es wesensstarke, gesunde Familienhunde von edler Schönheit und gutem Charakter zu züchten. Die Zucht ist eine reine Liebhaberzucht, also mein Hobby!  Ich züchte im 1. Österreichischen Schnauzer-Pinscherklub 1914 und den Dachverbänden ÖKV und FCI.

Alle meine Zwergpinscher sind bestens geprägt und an Kinder gewöhnt. Sie leben mit uns im Familienverband,

Meine Zuchthunde sind gesund und vorsorglich auf erblich bedingte Augenkrankheiten und Patellaluxation untersucht und „frei“ von diesen Krankheiten. Gerne gewähre ich ihnen Einsicht in die Untersuchungsunterlagen! Überdies lege ich besonderen Wert auf eine gesunde, ausgewogene Ernährung meiner Hunde!  Ich nehme mit meinen Hunden an internationalen Hundeausstellungen teil, um internationalen Vergleich und Austausch mit anderen Züchtern zu haben.

In Fragen der Genetik aber auch allgemein zur Hundezucht hole ich mir fachlichen Rat von Frau Univ.Prof.Dr.med.vet Irene Sommerfeld-Stur, die für mich eine Corifee auf dem Gebiet ist. Neuerste Informationen über die Hundezucht bekomme ich von meiner Tochter, die an der Veterinäruniversität in Mailand Tierzucht und Tiergesundheit studiert hat.

Ich arbeite immer wieder mit der Verhaltenstrainerin Christa Pirker. Ihr Leitspruch lautet: Tiere verstehen!  Die Arbeit von Bernhard Kainz – dem Hundeschweiger finde ich sehr gut und ich hole mir hin und wieder Anregungen von ihm.

Meine Welpen

Meine Welpen werden in Haus und Garten liebevoll aufgezogen und gewissenhaft geprägt. Die Sozialisierung ist mir sehr wichtig. Die Welpen werden vor der Abgabe geimpft, entwurmt und gechipt. Ich möchte jeden meiner Welpenkäufer frühzeitig kennen lernen und gebe meine Welpen nur in verantwortungsbewußte Hände weiter. Ich berate meine Welpenkäufer über Fütterung, Pflege, Erziehung und stehe mit Rat auch nach dem Kauf zur Verfügung.

Meine Welpen werden von mir dann mit ca. 9 Wochen mit einem weinenden und einem lachenden Auge abgegeben. Ich bin einerseits traurig, sie hergeben zu müssen andererseits freue ich mich gleichzeitig, dass sie ein wunderschönes liebevolles Zuhause bekommen!  Meine Zwergpinscher bereiten mir viel Freude – diese Freude wünsche ich jedem mit seinem Zwergpinscher di Nana Genova!

„Seine Freude in der Freude des anderen finden können, das ist das Geheimnis des Glücks !“ Georges Bernanos

Mehr über die Welpenaufzucht und Impressionen sehen sie in den Welpen-Foto-Tagebüchern.

 

Di Nana Genova – Von der kleinen Genua

Mein Wissen über die Hundezucht verdanke ich vor allem meiner Freundin und Mentorin Andrea Minolts – Zwergpinscher vom Südstern.
Von ihr habe ich auch meinen ersten Zwergpinscher GENUA VOM SÜDSTERN.

Genua hat mit ihrer überaus liebenswerten Art mein Herz erobert. Sie hat mich dazu inspiriert, eine eigene Zuchtstätte zu gründen und Zwergpinscher zu züchten. Daher habe ich meine Zucht „DI NANA GENOVA“ = „VON DER KLEINEN GENUA“ benannt.